Spezielle Luftbetten für Kinder – Erklärung des Aufbaus, Kauftipps und Angebote

Werbung

Es gibt heutzutage Luftbetten in den verschiedensten Varianten und auch für Kinder sind spezielle Modelle erhältlich (s. Beispielangebot* r.). Diese sind sehr praktisch und können zu den verschiedensten Anlässen Verwendung finden.

Ideal eignen sich Kinderluftbetten z.B. beim Camping oder auf der Klassenfahrt. Aber auch wenn die Kinder einfach nur mal bei Freunden übernachten möchten oder wenn sie selbst mal Freunde über mehrere Tage zu Besuch haben, sind sie mit einem Kinderluftbett bestens ausgerüstet.

Es gibt jedoch Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen und jedes Luftbett hat natürlich auch Vor- und Nachteile. In diesem Beitrag möchten wir erklären und Tipps geben, worauf beim Kauf von Kinderluftbetten zu achten ist…

Typische Eigenschaften von Kinderluftbetten und Unterschiede zu normalen Luftbetten

Im Gegensatz zu normalen Luftbetten für Erwachsene sind Kinderluftbetten oft mit fröhlichen Kindermotiven versehen oder kommen in lustig bunten Farben daher.

Auch bei der Größe gibt es selbstverständlich Unterschiede: Kinderluftbetten sind in der Regel deutlich kleiner als die Erwachsenen-Modelle und haben meist eine Länge zwischen 0,9 und 1,5 m. In der Breite sind sie ebenfalls etwas kleiner/schmaler (ca. 75cm – 90cm). Allerdings gibt es auch hier wieder besonders breite Modelle auf denen zum Beispiel gleich zwei Kinder bequem schlafen können (sog. „Junior-Doppelbetten“).

Da Kinderluftbetten in der Regel deutlich kleiner und schmaler sind, sind sie auch nicht so stark belastbar wie normale Modelle. Die Tragkraft fällt von Modell zu Modell sehr unterschiedlich aus – in der Regel beträgt die max. Belastungsgrenze zwischen 50,0 kg – 100,0 kg (Herstellerangaben beachten!).

Kinderluftbett kaufen – mit oder ohne integrierte Pumpe?

Auch bei Kinderluftbetten gibt es Modelle mit und ohne Elektropumpe zu kaufen. Beide Varianten bringen einige Vor- und Nachteile mit sich:

– Modelle ohne Elektropumpe müssen mit einer externen Luftpumpe oder dem Mund aufgeblasen werden. Dies ist zwar etwas mühsam, man benötigt dafür jedoch keinen Strom. Vorteilhaft ist auch, dass größere Kinder mit einer externen Pumpe ihr Luftbett schon selbst aufblasen können, was beispielsweise auf Klassenfahrten sehr sinnvoll ist. Zudem können diese manuell-aufblasbaren Modelle problemlos an jedem beliebigen Ort – also auch im Freien verwendet werden – da kein Strom benötigt wird.

– Kinderluftbetten mit integrierter Elektropumpe lassen sich zwar deutlich einfacher und schneller aufblasen, es wird jedoch immer zwingend eine Steckdose dazu benötigt. Zum Übernachten bei Freunden ist diese Variante vll. ideal, auf Klassenfahrten oder auf Campingausflügen jedoch – wo oftmals im Freien genächtigt wird – können sie meist nicht verwendet werden, da zum Aufblasen stets eine Stromquelle verfügbar sein muss.

Luftbetten mit Spezialzubehör für die Kleinsten

Kinderluftbetten eignen sich sogar für sehr kleine Kinder, wenn ein geeignetes Modell gewählt wird.

Seit kurzem sind beispielsweise spezielle Kleinkinder-Modelle erhältlich, die eine erhöhte Umrandung haben. Diese aufblasbare Umrandung sorgt zusätzlich dafür, dass die Kinder nicht so leicht aus dem Bett herausfallen.

Tipp: Kleinkinder-Luftbetten gibt es inzwischen auch in praktischen Sets zu kaufen. In diesen Sets sind neben der aufblasbaren Matratze auch eine Luftpumpe, Decke und ein Kissen enthalten. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und können einfach und kompakt verstaut und transportiert werden. Diese Sets sind sehr praktisch, da die Kinder hier keine zusätzliche Bettwäsche mitführen müssen.

Kleiner Kauf-Ratgeber für Kinderluftbetten – worauf sollte beim Kauf von Luftbetten für Kinder geachtet werden?

Hier findet man alle wichtigen Informationen, die man bei Kauf eines Kinderluftbettes beachten sollte:

  • Gewicht und Größe des Kindes mit der Belastbarkeit und Größe des Luftbettes abstimmen

Da bestimmte Kinderluftbetten nur sehr klein sind, sollte man vorab unbedingt die Herstellerangaben zur Tragkraft prüfen. Es darf nicht vorkommen, dass das Gewicht des Kindes die vom Hersteller angegebene Belastungsgrenze übersteigt, da die Matratze sonst nachgeben und beschädigen könnte.

  • Wie viel Kinder sollen darauf Platz finden?

Zudem sollte man sich fragen, ob nur ein Kind oder vielleicht auch zwei darauf Platz finden sollen. Man sollte im Kopf verschiedene Situationen und Szenarien durchspielen und genau überlegen, ob nicht doch evtl. (in Zukunft?) zwei Kinder auf dem Bett schlafen könnten.

Wenn dies der Fall sein sollte, ist es empfehlenswert ein kleines Doppelbett zu kaufen. So geht man kein Risiko ein, dass die Matratze beschädigt.

  • Auswählen, ob mit oder ohne Pumpe (wo soll das Luftbett verwendet werden?)

Es ist zudem empfehlenswert, dass man sich Gedanken dazu macht, wo und in welchen Situationen das Bett überwiegend eingesetzt werden soll? – Wenn es überwiegend im Freien (z.B. beim Camping, Angeln, Zelten etc.) verwendet wird, sollte man ein Modell ohne elektrische Aufblasfunktion nehmen. Für den reinen Heimgebrauch hingegen sollte man eher zu einem selbstaufblasbaren Modell mit integrierter Pumpe tendieren.

  • Wie alt ist das Kind? – Vielleicht ein Modell mit erhöhter Umrandung wählen?

Man sollte auch das Alter des Kindes in die Produktauswahl einbeziehen. Für besonders kleine Kinder (unter 6 Jahren) gibt es spezielle Modelle mit einer aufblasbaren Schutzumrandung. Dieser erhöhte Rand verhindert, dass das Kind im Schlaf bei einer falschen Drehung aus dem Bett herausfällt.

  • Modelle mit beflockter Oberfläche nehmen

Man sollte unbedingt darauf schauen, dass die Oberseite beflockt ist. Denn auch bei Kinderluftbetten gibt es zahlreiche Modelle, die eine beschichtete Schlafseite besitzen. Diese Spezial-Beflockung verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass das Kind nicht vom Bett rutscht und die Bettdecke und das Kissen fest an ihren vorgesehenen Stellen bleiben.

  • Darauf achten, dass keine schädlichen Weichmacher enthalten sind

Das Kinderluftbett sollte ohne gesundheitsschädliche Weichmacher (sog. „Phthalate„) sein. Man sollte sich vorab darüber informieren, ob diese chemischen Substanzen bei der Herstellung verwendet wurden oder nicht (Herstellerangaben vorab prüfen!).

  • Gibt es eine Tragetasche für den einfachen Transport dazu?

Vorteilhaft ist es auch, wenn es zum Luftbett eine passende Tragetasche gibt. Dort kann das Luftbett geschützt aufbewahrt und praktisch transportiert werden.

  • Ist eine Luftpumpe enthalten oder muss diese gesondert gekauft werden?

Es ist empfehlenswert ein Auge darauf zu werfen, ob eine Luftpumpe bereits im Angebot enthalten ist. Das ist meist sehr praktisch, da es (besonders für Kinder) oftmals extrem kräfteraubend und zeitintensiv sein kann, ein Luftbett mit dem Mund aufzublasen.

Gute und günstige Angebote

Um Ihnen die Produktsuche und die Kaufentscheidung ein wenig zu erleichtern, haben wir nachfolgend einige gute und günstige Angebote (aus dem Amazon-Onlineshop*) herausgesucht:

 

Intex Kidz Travel Bed Set - Kinder Luftbett - 107 x 168 x 25
EUR 17,90
Lieferumfang: Ein Intex Luftbett "Kidz Travel Bed" mit Handpumpe und Aufbewahrungs-Tasche. Innenmaß 69x132x10cm, Reisebett geeignet für Kinder von 3 bis 8 Jahren....
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Mehr Infos >>
Worlds Apart Bed, Blau
EUR 35,00
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Mehr Infos >>