Bestway Luftbett “Restaira Premium Single-Size, mit eingebauter Pumpe” im Test

Heute haben wir uns dazu entschlossen, das elektrisch-aufblasbare Luftbett mit der Modellbezeichnung Restaira Premium* des bekannten Herstellers „Bestway“ einem Praxistest zu unterziehen und einen detaillierten Erfahrungs- und Testbericht darüber zu verfassen.

Da wir bislang noch kein selbstaufblasbares Luftbett-Modell von „Bestway“ in unseren Händen hielten und uns die Funktionen und die doch etwas außergewöhnliche Konstruktion brennend interessiert hat, haben wir es uns kurzerhand im Internet bestellt. Dazu haben wir zunächst die Preise einiger Online-Shops im Netz verglichen, anschließend haben wir das günstigste Angebot herausgepickt und zugeschlagen.

In diesem Beitrag möchten wir über unsere Erfahrungen und Eindrücke mit diesem interessanten Luftbett-Modell berichten.

Info: Im unteren Abschnitt haben wir zudem zahlreiche, im Rahmen unseres Praxistests entstandene Produktbilder + ein kurzes Video veröffentlicht, um Ihnen so einen noch besseren Eindruck vom Produkt zu vermitteln.

Testbericht – Bestway Luftbett “Restaira Premium Single-Size, mit eingebauter Pumpe”

Wir sind erst kürzlich bei unseren regelmäßigen Internetrecherchen auf das Luftbett „Restaira Premium“ aufmerksam geworden – es fiel uns durch die besondere „eiförmige“ Konstruktion auf, die sich von anderen uns bekannten Luftbetten deutlich unterschied.

Kurz daraufhin haben wir die Verfügbarkeit und die Bewertungen des Produkts im bekannten Online-Shop „Amazon.de“ geprüft.

Schon auf dem ersten Blick konnten wir so ermitteln, wie das Modell aufgebaut ist, ob es oft gekauft wird und wie es bei den Käufern so ankommt. All diese Informationen kann man übrigens auf „Amazon.de“ gratis vorab bekommen, ohne das Produkt zwingend kaufen zu müssen (Tipp!).

Die zahlreichen positiven Käuferbewertungen, gepaart mit einigen negativen Erfahrungsberichten haben uns einen ersten, schnellen Überblick über die Stärken und Schwächen dieses Luftbetts deutlich gemacht.

Angespornt von Wissensdrang und Neugier haben wir uns das Luftbett besorgt, und es auf folgende Kriterien getestet:

– Lieferumfang

– Funktionsweise: Aufblasdauer, Pumpen-Lautstärke etc.

– Material, Aufbau, Größe

– Belastbarkeit

Lieferumfang

Da das Angebot auf „Amazon.de“ wieder einmal das günstigste war, haben wir es dort bestellt (es lag genau 3,00 Euro unter dem besten Angebot eines anderen Online-Shops).

Genau zwei Werktage nach erfolgter Bestellung wurde das Paket bei uns abgegeben. Das Luftbett kam sicher und solide verpackt in einem Originalkarton bei uns an.

Im Karton waren neben dem Bett noch folgende Zubehörteile enthalten:

– Ein Reparaturflicken

– Eine mehrsprachige Gebrauchsanleitung

– Eine Tragetasche mit Herstellerlogo

Material, Größe und Belastbarkeit

Zum Zeitpunkt unseres Kaufs (01/2017) gab es dieses Luftbett-Modell auf „Amazon.de“ in genau zwei Größenvarianten zu kaufen:

– Als Single-Size Bett im Format 191 x 97 x 38 cm*

– Als Queen-Size Bett im Format 203 x 152 x 38 cm

Da wir bereits ein elektrisch betriebenes Queen-Size Luftbett besitzen und wir das Testobjekt auch nach unserem Praxistest dauerhaft behalten und zukünftig verwenden wollten, haben wir uns dazu entschlossen, in diesem Fall das (oben mit dem Sternchen markierte) Single-Size Modell zu kaufen.

Unsere persönlichen Erkenntnisse:

Voll ausgebreitet macht das Luftbett auf den ersten Blick schon einen – für eine Person – ausreichend großen Eindruck.

Durch die unterschiedlichen Farbmuster kann man die Ober- und Unterseite sehr gut und schnell voneinander unterscheiden: Die Oberseite ist hellgrau, während der Bauch und der Boden silbrig-grau gefärbt sind.

Voll aufgeblasen bietet die Matratze ausreichend Platz für eine durchschnittlich große Person. Ich hatte z.B. ausreichend Liege- und Bewegungsfreiheit und keine Probleme damit, dass die Füße über die Bettkante schauen (ich bin 1,87m groß und habe eine „mittlere bis große Statur“). Und wenn man keine „Berührungsängste“ hat, kann man auch durchaus zu zweit auf dem Bett nächtigen 😉

Das Besondere an diesem Bett ist die Konstruktion:

Voll aufgeblasen sieht man deutlich, dass das Luftbett aus zwei Luftkammern besteht. Die eigentliche Matratze (die große Luftkammer) liegt auf einer separaten, schmalen Bodenkammer. Diese Konstruktion sorgt für erhöhte Stabilität. Zudem verfügt die Liegefläche über eine einzigartige Rippen-Konstruktion, die das Herunterrollen vom Bett erschweren soll.

Die Liegefläche ist mit einer samtartigen Spezialbeschichtung versehen, die resistent und abweisend gegen Flüssigkeiten und Schmutz ist. Und dadurch, dass die Beschichtung eher etwas rau ist, bleibt die Bettwäsche und die Kissen besser darauf liegen, statt auf einer nicht-beschichteten, glatten Matratze.

Zudem fühlt sich die Liegefläche aber auch sehr weich an und sorgt – neben dem rein funktionellen Aspekt – für ein angenehmes und bequemes Liegegefühl.

Im Inneren der Matratze befinden sich zahlreiche Stege, die dem Luftbett eine bessere Stabilität verleihen und für ein hohes Maß an Liegekomfort sorgen. Zudem befindet sich im Kopfbereich ein in die Matratze eingearbeitetes Luftkissen-Element, das für zusätzlichen Liegekomfort sorgt und die Verwendung eines extra/externen Kissens unnötig macht.

Unser Belastungstest:

Lt. Hersteller beträgt die maximale Belastbarkeit des voll aufgeblasenen Luftbetts ca. 227 kg. Wir (meine Frau 59 kg / und ich 89 kg) haben dies auf die Probe gestellt und uns beide gleichzeitig auf die voll aufgepumpte Matratze gelegt, um zu sehen was passiert.

Das Ergebnis: Da wir beide zusammen die maximale Belastungsgrenze des Luftbetts nicht annähernd erreicht haben (unser beider Gewicht: 148 kg / max. Belastungsgrenze: 227 kg), ist erwartungsgemäß auch kein Problem aufgetreten. Das Bett blieb absolut stabil und hat sich in keiner Form negativ verformt oder ähnliches.

Das Aufblasen/Ablassen, die Pumpe und das Ventil

Das Luftbett verfügt über eine in die Matratze integrierte Elektropumpe, die an eine 220V-240V Stromquelle angeschlossen werden muss. Ein leistungsstarker Kompressor saugt anschließend die Luft von außen ein und gibt diese auf der anderen Seite an die Matratze weiter – so wird das Luftbett peu-a-peu binnen wenigen Minuten aufgeblasen.

Um das Luftbett aufzupumpen, muss lediglich das Stromkabel der Luftpumpe an eine hausübliche Steckdose angeschlossen und ein Drehschalter entweder nach unten oder nach oben gedreht werden.

Über den Drehschalter wird die Richtung der Luftzufuhr reguliert: Nach oben gedreht wird Luft aus dem Bett herausgeblasen / nach unten gedreht, wird die Luft ins Bett hineingepumpt.

Wir haben es mehrfach ausprobiert die Zeit gestoppt: Der Aufblas- und Luftablassprozess hat jeweils ca. 3 Minuten gedauert. Die Pumpe arbeitete dabei relativ lautstark (siehe Video unten), was jedoch völlig normal ist und sich vom Lautstärkepegel nicht groß von anderen, elektrisch betriebenen Luftbettmodellen unterscheidet.

Wir haben das Luftbett im komplett aufgeblasenen Zustand über Nacht stehen lassen, um zu sehen, ob evtl. ungewollt Luft aus dem Inneren nach außen entweicht (wir haben jedoch nicht darauf geschlafen).

Das Ergebnis: Auch nach rund 24 Std. hat sich der Zustand nicht verändert – es war genauso viel Luft im Inneren wie am Tag zuvor. Das Bett hielt also dicht.

Bilder des Test-Objekts und die wichtigsten Extras auf einen Blick:

Nachfolgend ein paar Bilder des durch uns getesteten Luftbetts:

Unser Testobjekt samt Zubehör kurz nach dem Öffnen des Kartons – es ist transportsicher verpackt und zusätzlich noch mit einer Schutzfolie umhüllt…
Das sind alle mitgelieferten Teile nach dem Auspacken des Kartons: Eine Transporttasche, ein Reparaturflicken (der gelbe „Zettel“) und eine mehrsprachige Gebrauchsanleitung
Hier eine Nahaufnahme der Transporttasche – sie besteht aus einem leichten, luftdurchlässigen und robusten Stoff
Unser Testobjekt beim auspacken – es war sehr eng zusammengelegt und muss Stück für Stück wieder aufgeklappt werden…
So sieht das komplett ausgeklappte Luftbett aus…
Hier eine Nahaufnahme der Luftventile – links befindet sich der elektrische Kompressor samt Ventil und rechts befindet sich ein zusätzliches Luftventil zum manuellen Entlüften…
Das Stromkabel wird in einem zusätzlichen in das Bett integrierten Fach verstaut, das mit einer Plastikklappe verschlossen wird…
Hier eine Nahaufnahme der elektrischen Pumpe: Um die Matratze aufzublasen muss der Schalter nach unten gedreht werden. Um die Matratze zu Entlüften muss der Schalter nach oben gedreht werden. Auf der Stellung „mittig-links“ wird die Pumpe ausgeschaltet.
Hier die Matratze beim Aufblasprozess (nach ca. 30 Sek.)
Nach ca. 1 Minute ist die Matratze schon fast halb-aufgeblasen…
So sieht das Luftbett aus, wenn es fertig aufgeblasen ist…
Eine stabile Stegkonstruktion und eine integriertes Kissen sorgen für maximalen Schlafkomfort…
Die Oberfläche ist samtig-weich beschichtet und fühlt sich sehr angenehm an…
Hier sieht man die spezielle Konstruktion mit einer großen und einer kleinen Luftkammer…
Das Luftbett aus der Bodenansicht – hier sieht man die Rahmenkonstruktion, die Stege und die kleine/schmale Luftkammer noch etwas deutlicher…
Wir haben die Höhe der voll aufgeblasenen Matratze nachgemessen: Das Luftbett war im Mittelteil ca. 32 cm hoch und am Kopfteil ca. 36 cm hoch

Video-Vorstellung und Mitschnitt – Bestway Luftbett „Restaira Premium Single-Size, mit eingebauter Pumpe“:

Damit Sie sehen können wie dieses Luftbett-Modell vollaufgeblasen und in „live“ aussieht, haben wir in einem 1-minütigen Videomitschnitt alle Merkmale und Features aufgezeichnet und festgehalten. Wir wünschen viel Spaß beim Schauen… teilen ist selbstverständlich erwünscht! 😉

Testergebnis, Fazit und Zusammenfassung

Unser Praxistest ist positiv ausgefallen und wir möchten dieses Luftbett-Modell an dieser Stelle weiterempfehlen: Es bietet ausreichend Platz für eine Person, ist sehr bequem und leicht auf- und abbaubar.  Zudem verfügt es über eine schnelle und praktische Selbstaufblas-Funktion und über eine stabile und robuste Matratzen-Konstruktion.

Das Luftbett „Restaira Premium Single-Size“ eignet sich ideal als mobiles Schlaf- oder Reisebett und auch als Gästebett für den Einsatz zuhause.

Für den Outdoor-Einsatz ist es leider nur bedingt geeignet, da zum Aufblasen zwingend eine Stromquelle benötigt wird. Es kann leider nicht manuell mit dem Mund oder mit einer externen Luftpumpe aufgepumpt werden.

Alternative Produktempfehlungen:

 

Bestway Luftbett Restaira Premium Single-Size, mit eingebauter Pumpe

Bestway Luftbett Restaira Premium Single-Size, mit eingebauter Pumpe
86.2

Ausstattung

9/10

    Aussehen / Optik

    9/10

      Größe / Geräumigkeit

      8/10

        Zubehör-Umfang

        9/10

          Preis/Leistung

          9/10

            Vorteile

            • Mit integrierter Elektropumpe (binnen wenigen Minuten aufgeblasen)
            • Mit zusätzlicher, flacher Luftkammer für erhöhte Stabilität
            • Mit komfortabler, beflockter Liegefläche
            • Mit eingebautem Kopfkissen
            • Spezielle Rippenkonstruktion erschwert das

            Nachteile

            • Für den Einsatz im Freien nur bedingt geeignet