Aufblasbare Luftsofas als Alternative zu gewöhnlichen Luftbetten – Erklärung, Tipps zum Einsatz und günstige Angebote

Werbung

Wer viel und oft unterwegs ist, viel draußen campt und schläft, wird sicher des Öfteren auf aufblasbare Luftbetten zurückgreifen, um die Nächte nicht allzu ungemütlich im Freien zu verbringen.

Leider muss man bei der Verwendung von Luftbetten im Freien auch einige Nachteile in Kauf nehmen – oftmals sind die Matratzen zu groß, zu schwer und/oder zu unhandlich, um sie kilometerweit zum Einsatzort zu tragen. Und elektrisch betriebene Luftbetten können im Freien gar nicht verwendet werden, es sei denn man bringt gleich einen mobilen Stromgenerator mit…

Seit kurzem gibt es jedoch eine geniale Lösung für all diejenigen, die viel im Freien unterwegs sind, über lange Strecken wandern und ihr Schlafbett mit sich tragen (müssen).

Die neueste Innovation nennt sich „Luftsofa“ (s. Beispielangebot* o. r.). In diesem Beitrag möchten wir diese praktische Erfindung näher erklären und ein paar gute und günstige Angebote vorstellen.

Was ist ein „Luftsofa“ und wie funktioniert es?

Ein sogenanntes „Luftsofa“ (auch „Luftcouch“ genannt) ist im Grunde nichts anderes, als ein überdimensionaler Luftsack aus Nylon, der sich mit relativ schnell und einfach mit Luft befüllen lässt und auf dem man entspannt verweilen kann.

Man kann es zum einfachen „Abhängen“ im Park oder im Garten nutzen (vom Liegegefühl ähnelt ein es einer „Hängematte“) oder es auf Konzerte, Campingausflüge, Grillparties im Freien mitnehmen. Zudem kann man ein Luftsofa auch problemlos als Badematratze im Wasser benutzen – den Einsatzmöglichkeiten sind im Grunde keine Grenzen gesetzt 😉

Der große Vorteil des Luftsofas im Vergleich zum gewöhnlichen Luftbett ist, dass man es auf ein minimales Kleinstmaß zusammenrollen kann (verstaut ist es noch kleiner, als ein kleines Single-Luftbett) und man es aufgrund der speziellen Konstruktion und einer Spezialtechnik binnen Sekunden aufblasen kann. Zudem wird zum Befüllen des Luftsacks keine zusätzliche Pumpe benötigt.

Tipp: Es gibt inzwischen noch viel ausgefallenere Arten/Formen von Aufblasmöbeln zu kaufen.

Funktionsweise – Das Aufblasen ist wirklich simpel und gelingt in Sekundenschnelle:

1.) Nachdem man das Luftsofa aus der Transporttasche herausgenommen hat, muss man es zunächst komplett ausbreiten. Dazu hält man einfach ein Ende der Matratze mit beiden Händen fest, dann rollt man die Matratze mit einer ruckartigen Bewegung vor sich aus.

2.) Ist die Matratze ausgebreitet, muss man sie nun mit Luft befüllen. Dazu greift man mit beiden Händen die große Öffnung und hält sie mit beiden Händen fest. Nun muss man die Matratze ähnlich wie einen Sack aufhalten – durch die große Öffnung wird das Sofa mit Luft befüllt.

3.) Im nächsten Schritt muss man etwas Anlauf und Schwung nehmen und das geöffnete Luftsofa mit etwas Krafteinsatz durch die Luft schwingen. Durch die Schwungbewegung wird die Luft ins Innere geleitet. Diesen Vorgang muss man ein paar Mal wiederholen, bis die Luftcouch über ausreichend Luft im Inneren verfügt.

4.) Im vierten und letzten Schritt muss die eingefangene Luft im Inneren festgehalten werden. Hierzu muss man die große Öffnung nach dem letzten Schwungstoß rasch verschließen und den Verschluss in Richtung der Matratzenmitte zusammenrollen – durch diesen Vorgang wird die Luft im Inneren noch etwas gequetscht, so dass man damit die Liegehärte ein wenig beeinflussen kann.

Ist die gewünschte Liegehärte erreicht, werden die beiden Enden der Öffnung miteinander verbunden und die Öffnung somit fest verschlossen. Die Luft verbleibt von da an im Inneren und kann nicht mehr entweichen.

Vorteile und Nachteile zwischen Luftsofas zu gewöhnlichen Luftbetten

Für all diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, sich ein mobiles Schlafbett zu kaufen und sich nicht entscheiden können, ob sie ein gewöhnliches Luftbett oder doch ein Luftsofa nehmen sollen, haben wir nachfolgend eine kleine Übersicht mit allen Vor- und Nachteilen erstellt:

Vorteile und Nachteile von Luftsofas:

+ Sind extrem leicht

+ Lassen sich platzsparender verstauen

+ Lassen sich sehr einfach und mühelos transportieren

+ Benötigen keine externe Pumpe

+ Befüllen und Entleeren dauert nur wenige Sekunden

+ Sehr kostengünstig

– Luft entweicht nach einer gewissen Zeit (einige Stunden) und muss erneut befüllt werden

– Nicht so bequem, wie gewöhnliche Luftbetten

– Für den längeren Dauergebrauch eher ungeeignet

Vorteile und Nachteile von Luftbetten:

+ Oftmals bequemer und geräumiger als Luftsofas

+ Bieten auch mehren Menschen platz

+ Können auch über einen längeren Zeitraum verwenden werden

+ Luft muss nicht ständig nachgefüllt werden

– Lassen sich nicht so platzsparend verstauen, wie Luftsofas

– Oftmals schwer und sperrig (vor allem die größeren Modelle)

– Oftmals teurer in der Anschaffung

– Aufblasen dauert deutlich länger

Aufblasbare Luftsofas – gute und günstige Angebote

Inzwischen gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Luftsofas, die sich in der Größe, Beschaffenheit und im Preis deutlich voneinander unterscheiden.

Um Ihnen die Produktsuche und die Kaufentscheidung ein wenig zu vereinfachen, haben wir nachfolgend einige gute und günstige Luftcouch-Angebote (aus dem Amazon-Onlineshop*) herausgesucht: